UPLIFT YOUR FUTURE

10,000 People. 16 Locations worldwide. One in three planes files with our Technology.
Even more economical, lower in emissions and quieter. We shape the future of Aviation. The only thing missing: You.

Our team in Munich is searching for you:

Abschlussarbeit: Simulationsgestütze Optimierung der Induktionsthermografie als zerstörungsfreies Rissprüfungsverfahren (all genders)

Sie haben die Möglichkeit den Bereich der Simulation von Fertigungsprozessen mit dem Schwerpunkt auf der Induktionsthermografie bei der MTU Aero Engines AG in München näher kennenzulernen.

Triebwerksbauteile müssen für einen sicheren Flugbetrieb höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen. Hochtechnisierte Prüfmethoden stellen diesen Qualitätsanspruch sicher. Ein hierfür verwendetes zerstörungsfreies Prüfverfahren ist die Induktionsthermografie, welche durch den Eintrag von Wirbelströmen kurzzeitig minimale Wärmemengen in das Bauteil einbringt. Materialfehler beeinflussen die Wärmeleitung und Einkoppelung, sodass ein inhomogenes Temperaturfeld entsteht, welches wiederum optisch erfasst werden kann. Der Detektion sind dabei jedoch Grenzen gesetzt. So sind unterschiedliche Arten und Größen von Materialfehlern nicht immer eindeutig identifizierbar. Darüber hinaus beeinflussen auch technische Faktoren die Auflösbarkeit. Für eine Integration in den Serienprüfprozess soll das Verfahren optimiert werden. Ziel ist es mithilfe eines Simulationsmodells den thermischen Fingerabdruck verschiedener Materialfehler zu untersuchen und mit der Sensitivität der optischen Messeinheit abzugleichen. Zudem soll der Einfluss von Prozessparametern hin zu einer verbesserten Darstellbarkeit untersucht werden.

TASKS

  • Erarbeitung der theoretischen Grundlagen zum Thema Elektromagnetik
  • Literaturrecherche zum Stand der Technik zur Induktionsthermografie
  • Modellerstellung des Prozesses mithilfe eines vorhandenen FE-Tools
  • Validierung der Simulation mit Versuchen auf einer Testanlage
  • Durchführung von Parameterstudien zu verschiedenen Materialfehlerausprägungen
  • Identifikation und Optimierung relevanter Prozessparameter für eine bessere optische Erfassung

REQUIREMENTS

  • Studium im Bereich Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Kenntnisse in der Thermodynamik von Vorteil
  • Erste Erfahrung im Umgang mit FE-Tools vorzugsweise mit Comsol Multiphysics
  • Hohe Eigeninitiative und Engagement 
  • Gewissenhafte, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

 

OUR OFFER

  • Insights into practical work in aviation as an innovative, high-tech industry
  • Exciting jobs that carry responsibility and are performed in an atmosphere of team spirit
  • A personally assigned contact and individual support services
  • Flexible working hours and compensatory time off
  • Networking opportunities

READY?

Give your career a boost and send us your complete application (CV, Transcript of Records, High School Diploma).

We are looking forward to getting to know you!